SongBeamer Forum Foren-Übersicht SongBeamer Forum
Das Forum zur Software SongBeamer
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Impressum

Stage Monitor
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    SongBeamer Forum Foren-Übersicht -> Wünsche, Anregungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
kweeny



Anmeldedatum: 23.03.2010
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: Di März 23, 2010 8:05 pm    Titel: Stage Monitor Antworten mit Zitat

Wir hatten während der letzten Tage zwei Monitore auf der Bühen stehen, die wir einfach mit dem normalen Beamer-Signal gespeist haben. Dies war für die Einblendung von Powerpoints für den Redner vollkommen ausreichend, für die Sänger, deren Notenständer wir weglassen wollten, aber nicht immer ausreichend.
In einigen Englischsprachigen Programmen (z.B. ProPresenter, EasyWorship, MediaShout) gibt es einen eigenes Bühnensignal, mit zusätzlichen Informationen für die Band (welcher Teil vom Lied kommt als nächstes, Akkorde, Uhrzeit, ...). Eine solche Funktion wird vermutlich nicht für den Standardgottesdienst gebraucht, aber es schön sie für größere Veranstaltungen auch in SongBeamer zu haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dr.Oetker



Anmeldedatum: 08.05.2009
Beiträge: 71
Wohnort: Frohnhausen

BeitragVerfasst am: Di März 23, 2010 8:22 pm    Titel: Antworten mit Zitat

bin ich auch immer dabei Very Happy

wir suchen nämlich ne Möglichkeit, unsern Musiker die Zettelwirtschaft abzuschaffen (und wenn möglich) digital zu gehen und vor allem so, dass jeder das gleiche hat und nicht der eine bei Lied X und der andere bei Lied Y ist Wink

(wie wärs mit ner Beta-Version zum testen Wink )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
thaefliger



Anmeldedatum: 31.07.2008
Beiträge: 135
Wohnort: CH- Oetwil an der Limmat

BeitragVerfasst am: Di März 23, 2010 8:31 pm    Titel: Antworten mit Zitat

ich fände es auch gut, die Funktion eines Stage-Monitors einzubauen.
*thumbs up*!
_________________
Licht Operator ICF Zürich
---------
Evang. ref. Kirchgemeinde Weiningen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Dr.Oetker



Anmeldedatum: 08.05.2009
Beiträge: 71
Wohnort: Frohnhausen

BeitragVerfasst am: Di März 23, 2010 10:46 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Im Prinzip würde ja Lobpreisleiter-Ansicht + Akkorde ausreichen.

(bzw. wie in nem anderen Thread angesprochen die "Versliste" noch mit dazu Wink )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
thaefliger



Anmeldedatum: 31.07.2008
Beiträge: 135
Wohnort: CH- Oetwil an der Limmat

BeitragVerfasst am: Mi März 24, 2010 8:50 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Dr.Oetker hat Folgendes geschrieben:
Im Prinzip würde ja Lobpreisleiter-Ansicht + Akkorde ausreichen.

(bzw. wie in nem anderen Thread angesprochen die "Versliste" noch mit dazu Wink )


ich bin für frei platzierbare Elemente, unter anderem auch eine Uhr und einen zusätzlichen Countdown.
_________________
Licht Operator ICF Zürich
---------
Evang. ref. Kirchgemeinde Weiningen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
kweeny



Anmeldedatum: 23.03.2010
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: Sa März 27, 2010 11:20 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Countdown finde ich auch gut, vielleicht bringt das die Prediger mal dazu, dass sie nicht immer ihre Zeit überziehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
thaefliger



Anmeldedatum: 31.07.2008
Beiträge: 135
Wohnort: CH- Oetwil an der Limmat

BeitragVerfasst am: So März 28, 2010 11:28 am    Titel: Antworten mit Zitat

kweeny hat Folgendes geschrieben:
Countdown finde ich auch gut, vielleicht bringt das die Prediger mal dazu, dass sie nicht immer ihre Zeit überziehen.


Das war auch mein Gedanke.


kweeny hat Folgendes geschrieben:
In einigen Englischsprachigen Programmen (z.B. ProPresenter, EasyWorship, MediaShout) gibt es einen eigenes Bühnensignal, mit zusätzlichen Informationen für die Band (welcher Teil vom Lied kommt als nächstes, Akkorde, Uhrzeit, ...)

Ich stelle mir den Stage-Monitor genau so vor wie bei ProPresenter:


Ich fänd's wirklich toll, wenn es dieses Feature auch bald in Songbeamer geben würde!
_________________
Licht Operator ICF Zürich
---------
Evang. ref. Kirchgemeinde Weiningen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MartinE



Anmeldedatum: 29.11.2009
Beiträge: 14
Wohnort: Plauen

BeitragVerfasst am: So März 28, 2010 6:53 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

mein Lobpreisteam fragt mich auch schon seit einem halben Jahr, ob nicht die Möglichkeit bestünde, ihnen ein Display hinzustellen, welches das aktuelle Lied mit Akkorden zeigt.

Meiner Ansicht eignet sich die Lobpreisleiteransicht auf einem externen (3. aktiven) Monitor dafür prächtig. Für andere Verwendungszwecke (Prediger, ...) würde sich die Möglichkeit anbieten, eigene "Widgets" zu plazieren.

Martin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
thaefliger



Anmeldedatum: 31.07.2008
Beiträge: 135
Wohnort: CH- Oetwil an der Limmat

BeitragVerfasst am: Do Apr 01, 2010 7:41 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich würde es begrüssen, wenn sich mal jemand vom Team dazu äussern könnte.
_________________
Licht Operator ICF Zürich
---------
Evang. ref. Kirchgemeinde Weiningen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
anwihett



Anmeldedatum: 21.03.2008
Beiträge: 155

BeitragVerfasst am: Do Apr 01, 2010 9:34 pm    Titel: Toll, das sich auch andere diese Gedanken machen... Antworten mit Zitat

Bin auch gerade dabei, eine technische Umsetzung für Sänger-Monitore zu überdenken / besorgen.
An 2 Dingen hapert es noch.-

1. Kann SB einen weiteren Monitorausgang anders ansteuern, als den Beamerausgang, - z B. nur mit dem Liedtext auf fix eingestelltem Hintergrund, (weiße Schrift auf schwarzem Grund) evtl. auch mit Akkorden und einer zusätzlichen Seitenumbruchkennung z.B. ----, - ohne das die Einstellungen für das Beamen beeinträchtigt wird.

2. Dazu muss ja erstmal eine Grafikkarte her, die 3 oder mehr Monitore ansteuern kann. Hat dazu jemand Erfahrungen? Bin leider mit meinem Board auf AGP (8x) beschränkt.

Vielen Dank für alle Mühe und Ideen
Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdj



Anmeldedatum: 06.10.2009
Beiträge: 20
Wohnort: Gießen

BeitragVerfasst am: Do Apr 01, 2010 9:50 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Dann bräuchte man nen Rechner der zwei Grafikkarten steckplätze hat und außerdem zwei Ordentliche Grafikarten die per SLI oder Crossfire .. zusammengeschaltet werden.
Das hieße dan nen neuen Beamerrechner.
Meiner Meinung viel zu viele Kosten und viel zu viel Aufwand.
Warum den nicht beim Liederbuch/Zettel bleiben??
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
thaefliger



Anmeldedatum: 31.07.2008
Beiträge: 135
Wohnort: CH- Oetwil an der Limmat

BeitragVerfasst am: Fr Apr 02, 2010 9:02 am    Titel: Antworten mit Zitat

So könnte man das doch auch machen:
http://www.matrox.com/graphics/media/pdf/products/graphics_cards/p_series/en_parhelia_millpseries.pdf
(Seite 6)
_________________
Licht Operator ICF Zürich
---------
Evang. ref. Kirchgemeinde Weiningen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
anwihett



Anmeldedatum: 21.03.2008
Beiträge: 155

BeitragVerfasst am: Fr Apr 02, 2010 9:16 am    Titel: Matrox... Antworten mit Zitat

Vielen Dank für den Tipp,
aber mein Problem ist etwas komplexer, denn wir haben einen möglichst kleinen Rechner, und daher passt nur eine LowProfile Karte rein, - und die nur mit AGP. Bisher habe ich eine Karte (nVidia Quadro NVS 280 Low Profile Grafikkarte 8x AGP) mit DMS 59 Ausgang, an der wir ein entsprechendes Y-Stück dran haben, die Monitor 1 und 2 teilt.
Was mich immer schon irritiert hat, die Karte heißt "Quadro", es gehen aber blos zwei Ausgänge.
Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MartinE



Anmeldedatum: 29.11.2009
Beiträge: 14
Wohnort: Plauen

BeitragVerfasst am: Fr Apr 02, 2010 3:27 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Für einen Bühnenmonitor würde auch ein zweiter Rechner mit MaxiVista reichen. Ich habs bei mir mal die Demo installiert und bin damit soweit zufrieden (Vdieo hab ich nicht getestet). Hintergrund ist, dass wir in der Gemeinde selbst nur einen Laptop als Beamerrechner betreiben.

Eine zweite Möglichkeit wäre auch, auf einem Bühnenrechner eine SongBeamer-Installtion fernzusteuern (die Idee kam auch schon öfter).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Psyborg



Anmeldedatum: 22.04.2009
Beiträge: 12
Wohnort: Lampertheim

BeitragVerfasst am: Di Apr 06, 2010 7:06 am    Titel: Antworten mit Zitat

thaefliger hat Folgendes geschrieben:
Ich würde es begrüssen, wenn sich mal jemand vom Team dazu äussern könnte.

Das "Team" ist bis zum 16.4. im Urlaub.
_________________
Baptisten Lampertheim
Technikseite der Baptisten Lampertheim
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
matzee



Anmeldedatum: 21.03.2010
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: Di Apr 06, 2010 12:53 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Es gibt externe Grafikkarten über USB. Wäre das was für euch?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
anwihett



Anmeldedatum: 21.03.2008
Beiträge: 155

BeitragVerfasst am: Di Apr 06, 2010 7:25 pm    Titel: USB-Grafik... Antworten mit Zitat

Hi,
danke für die Idee, ist für mich völlig neu.
Welche Parameter haben diese Karten?
Für weitere Tipps bin ich dankbar.

...und Sebastian, - ich hoffe, du hast einen schönen Urlaub gehabt, wenn Du das dann liest...

Auf neue Taten und viel Erfolg weiterhin.
Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
thaefliger



Anmeldedatum: 31.07.2008
Beiträge: 135
Wohnort: CH- Oetwil an der Limmat

BeitragVerfasst am: Di Apr 06, 2010 8:46 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Schau mal hier, ist ein guter Bericht: http://www.tomshardware.de/Displaylink-USB-Grafikkarte,testberichte-239985.html
_________________
Licht Operator ICF Zürich
---------
Evang. ref. Kirchgemeinde Weiningen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
anwihett



Anmeldedatum: 21.03.2008
Beiträge: 155

BeitragVerfasst am: Di Apr 06, 2010 9:04 pm    Titel: Danke für die Info... Antworten mit Zitat

Hey o, das scheint ja fast genau das zu sein, was mir weiterhilft, wenn es nicht möglich ist, eine passende Grafikkarte zu finden, die von sich aus mehr als 2 Monitore unterstützt. Bis jetzt habe ich da als AGP auch nichts gefunden.

Ist jetzt nur noch die Frage, ... und das geht dann an Sebastian..., ob SB eine Möglichkeit bieten könnte, einen 3. Monitor mit einem separat einzustellenden Signal anzusteuern.

Gut, warten wir auf das Urlaubsende Smile

Andreas
_________________
"Gemeinde für Menschen" Aschersleben, BEFG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
thaefliger



Anmeldedatum: 31.07.2008
Beiträge: 135
Wohnort: CH- Oetwil an der Limmat

BeitragVerfasst am: Di Apr 06, 2010 9:50 pm    Titel: Re: Danke für die Info... Antworten mit Zitat

anwihett hat Folgendes geschrieben:

Ist jetzt nur noch die Frage, ... und das geht dann an Sebastian..., ob SB eine Möglichkeit bieten könnte, einen 3. Monitor mit einem separat einzustellenden Signal anzusteuern.


Eben - ohne dieses Feature können wir uns auch die ganze GraKa-Diskussion sparen.
Ich würde es wirklich sehr begrüssen, wenn der Stage-Display etwa so zu Stande käme wie in ProPresenter.
_________________
Licht Operator ICF Zürich
---------
Evang. ref. Kirchgemeinde Weiningen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
matzee



Anmeldedatum: 21.03.2010
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: Di Apr 06, 2010 11:50 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hier wäre noch ein Testbericht:
http://www.tomshardware.de/VillageTronic-ViBook,testberichte-240324.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gebert



Anmeldedatum: 10.06.2007
Beiträge: 266
Wohnort: Denkendorf

BeitragVerfasst am: Sa Apr 10, 2010 9:48 am    Titel: Antworten mit Zitat

Freunde, für mich als Techniker und Musiker ist das Thema zu kurz und zu technisch gedacht! Unterstützt nur die Faulheit von faulen Musikern.

Wenn jemand ernsthaft Musik / Lobpreis macht, dann singt und spielt er seine Lieder auswendig. So macht man sehr viel entspannter Lobpreis. Ja, lernen und üben gehört da dazu. Nicht nur am Sonntag auf die Bühne stehen und jeder spielt wie er kann und will ...

Bei neuen bzw. selten gespielten Liedern macht sich ein ernsthafter Musiker / Sänger in der Regel Bemerkungen auf das Liedblatt wer was singt, wo was betont wird, wo Schläge vorgezogen werden, wer Soli spielt ... man nennt so was auch arrangieren. Dies macht normalerweise jeder Musiker auf seine eigene Art. Kann man auf Stagemonitoren nicht für alle realisieren.

Ich würde sagen: Ermutigt und schubst euere Lobpreiser zu mehr Professionalität, üben, lernen, arangieren. Ich bin überzeugt, dass wenn wir in den Psalmen vom Lobpreis bei David und Konsorten lesen, dass da keiner vom Blatt gespielt hat. Dass da jeder engagiert war, das Beste zu geben ....

LG

Andreas (Techniker und Bassist bei Won by One)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Jimmy



Anmeldedatum: 11.02.2005
Beiträge: 169
Wohnort: Frankfurt

BeitragVerfasst am: So Apr 11, 2010 8:44 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Andreas,

meinst du nicht, das dein Aussage etwas daneben ist
Zitat:
Unterstützt nur die Faulheit von faulen Musikern.
Wenn jemand ernsthaft Musik / Lobpreis macht, dann singt und spielt er seine Lieder auswendig. So macht man sehr viel entspannter Lobpreis. Ja, lernen und üben gehört da dazu. Nicht nur am Sonntag auf die Bühne stehen und jeder spielt wie er kann und will ...


Ich mache selber Lobpreis und Technik, und ich spiele nicht auswendig, aber ich mache ernsthaft Lobpreis, welches mir heute von Gottesdienstbesuchern bestätigt wurde. Ich weiß ja nicht, wie es bei euch abgeht, aber ich denke nicht, das jede Gemeinde so ein proffesionelles Lobpreisteam hat, wie es bei euch wohl gibt. Und dennoch machen die Leute Musik und singen mit Begesiterung und Überzeugung. Mit solchen Bemerkungen kannst du Mitarbeiter ganz schön vor den Kopf schlagen und demotivieren.

Wenn solch eine Idee mit dem Monitor, den Musiken und Sängern ein Hilfe ist, dann sollen sie es doch machen, oder wíllst du dir anmaßen zu sagen, das dies Mitarbeiter einen schlechten Lobpreis machen?

Mir klingt deine Einstellung einfach zu abgehoben, ich habe es bei uns schon erlebt, das ich alleine am Klavier saß, und Lobpreis gemacht habe. Wir haben bei uns keine Lobpreisband, und kann und darf man dann deswegen keinen guten und ernsthaften Lobpreis machen.

Mich verwundert es ein wenig, das sonst noch keiner auf deine Bemerkung reagiert hat, sind wir die einzigsten Musiker, die nicht auswendig und amateurhaft Lobpreis machen?

Christian (Lobpreis und Techniker in der Immanuel-Gemeinde Frankfurt und Techniker bei den www.Musical-KIDS.de)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
anwihett



Anmeldedatum: 21.03.2008
Beiträge: 155

BeitragVerfasst am: Mo Apr 12, 2010 4:01 am    Titel: Widerspruch in sich selbst... Antworten mit Zitat

[quote="gebert"]Freunde, für mich als Techniker und Musiker ist das Thema zu kurz und zu technisch gedacht! Unterstützt nur die Faulheit von faulen Musikern.

Wenn jemand ernsthaft Musik / Lobpreis macht, dann singt und spielt er seine Lieder auswendig. So macht man sehr viel entspannter Lobpreis. Ja, lernen und üben gehört da dazu. Nicht nur am Sonntag auf die Bühne stehen und jeder spielt wie er kann und will ...

"Dies macht normalerweise jeder Musiker auf seine eigene Art."

Nun, entweder meinst Du, es muss jeder so machen wie Du, - Lieder auswendig singen und viel, viel üben (was ja prinzipiell nicht verkehrt ist),
oder Du gestehst jedem Musiker seine eigene Art zu!

Dein Beitrag passt nicht in den Kontext von "Lobpreis" hinein! Denn bei Gott ist das höchtste Gebot die Liebe, ... nicht so ein "runtermachen"!

Andreas
_________________
"Gemeinde für Menschen" Aschersleben, BEFG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gebert



Anmeldedatum: 10.06.2007
Beiträge: 266
Wohnort: Denkendorf

BeitragVerfasst am: Mo Apr 12, 2010 6:44 am    Titel: Antworten mit Zitat

Sorry Leute, ich wollte da keinen runtermachen oder abwerten, auch keinen vor den Kopf schlagen. Hat auch nichts mit gutem oder schlechtem Lobpreis zu tun.

Aber ist es nicht oft so, dass die Leute im Lobpreis vielleicht einmal die Woche proben, vielleicht auch gar nicht. Üben die Sänger unter der Woche selbst? Wo ist das Problem, die viel gesungenen Lieder auswendig zu lernen? Ich merke das ja an mir selbst: Die Lieder, die sitzen und die ich ohne Blatte spiele - da bin ich entspannt, kann mich auf Gott und meine Mitmusiker konzentrieren ... hat au nix mit amateurhaft oder professionell zu tun.

Mir gings einfach darum, dass der Thread um die Mitschau für Musiker am eigentlichen Bedarf vorbei geht.

LG

Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    SongBeamer Forum Foren-Übersicht -> Wünsche, Anregungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 1 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de