Filmkamera

Alles zu Technik in der Gemeinde
Antworten
SaMe
Beiträge: 106
Registriert: Di Okt 18, 2005 12:48 pm

Filmkamera

Beitrag von SaMe »

Hallo,

mich würde mal interessieren welche Kameras ihr in der Gemeinde für das LiveVideo benutzt?

Gruß
mh-vision
Beiträge: 42
Registriert: Mi Apr 12, 2006 8:34 am

Mich auch ;-)

Beitrag von mh-vision »

Hallo, mich würd das auch echt interessieren. Hab bislang noch keine eigene Kamera und bin dringend auf der Suche nach Erfahrungsberichten gerade für solche Zwecke.

Vielen Dank
matthias
Schirmacher
Beiträge: 227
Registriert: Fr Mai 13, 2005 8:30 am
Wohnort: Lippstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von Schirmacher »

Hi,

also als LiveVideo kann man alle handelsüblichen DV Kameras einsetzten die man auch an den Fernseher per Video Out (Chinch) anschließen kann. Das Problem bei LiveVideo ist die Leistungsfähigkeit des Rechners, da er das Videobild 720x576 (Fernsehformat) umrechnen muß auf das Ausgabeformat des Beamers (i.d.R. 1024x768). Hier kann es zu Zeiteinbußen bis zu 2-3 sekunden kommen (eigene Erfahrung mit einem 1000MHz Rechner mit Capture Karte). Wir hatten das LiveVideo mal Weihnachten genutzt, weil unser Pastor ein Krippenspiel mit Playmobilfiguren nachgespielt hat- da ist ein Zoom natürlich von Vorteil und Lippenbewegungen gab es da nicht...

Wenn wirkliche Live Übertragungen stattfinden sollen, empfielt sich der Einsatz eines Videomischers. Hier können externe Quellen angeschlossen werden, wie z.B. Videokameras oder der SongBeamerrechner. Über das Mischpult werden die Quellen miteinander gemischt und auf den Beamer umgeleitet. Hier hat man keine nennenswerten Zeitverluste, es sei denn man hat wirklich 100 m zwischen Aufnahme und Ausgabe.

Wenn man- wie bei uns in der Gemeinde- eine Übertragung in andere Räume anbieten möchte, empfielt sich eine fernsteuerbare, festinstallierte Autofocuscamera, die per Joystick positioniert werden kann. Das Fabrikat der Kamera ist mir jetzt nicht bekannt, müsste aber eine bewegliche Überwachungskamera sein. Besteht aus der Kamer mit Zoom und einem Schwenkmechanismus horizontal/vertikal, in dem die Kamera installiert ist. Wir übertragen ohne Videomischer direkt auf die Monitore in den Räumen und Songbeamer ist hier auch nicht angeschlossen. Aber mit einem Mischer wäre dies natürlich möglich. Kostenpunkt der Kamera mit Fernbedienung ca 1000€.

Karsten
Zuletzt geändert von Schirmacher am Do Jun 15, 2006 6:56 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Josua Klaus
Beiträge: 110
Registriert: Sa Apr 16, 2005 4:22 pm
Wohnort: Bensheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Josua Klaus »

Welche Kameras besitzt ihr denn?

Also ich suche eine gute, die auf Speicherkarte schreibt, dass man keine beweglichen Teile hat. Hat jemand schon mit solchen Kameras Erfahrung gemacht?
jesus_shark
Beiträge: 523
Registriert: So Mär 06, 2005 3:35 pm
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von jesus_shark »

Was gibt es denn für empfehlenswerte Videomischer?
Wo kann man sich über die technischen Sachen schlau machen? (vielleicht Internetseiten)
Schirmacher
Beiträge: 227
Registriert: Fr Mai 13, 2005 8:30 am
Wohnort: Lippstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von Schirmacher »

Tja, je nachdem, wieviel man anschließen- und was man ausgeben will. Kannst ja mal bei EBay oder Google nach Videomischer suchen.

Karsten
SaMe
Beiträge: 106
Registriert: Di Okt 18, 2005 12:48 pm

Beitrag von SaMe »

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man nicht alle DV Cams nehmen kann, denn z.b. bei manchen Panasonic Kameras schaltet nach 6min das Standby ein und die Kamera schaltet ab. Dies ist unbrauchbar für solche Dinge und lässt sich leider nicht abschalten.
Darum hab ich auch nach sinnvollen Kameras gefragt...
Sebastian
Site Admin
Beiträge: 5386
Registriert: Fr Nov 14, 2003 11:31 pm

Beitrag von Sebastian »

Bei meiner Sony DV Kamera ist es so, daß sie sich nicht abschaltet, wenn keine Kassette eingelegt ist. Vielleicht macht es Panasonic ja genauso?
Gruß, Sebastian
Schirmacher
Beiträge: 227
Registriert: Fr Mai 13, 2005 8:30 am
Wohnort: Lippstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von Schirmacher »

Da hasst Du natürlich recht. Wir haben immer auf AUFNAHME gedrückt, damit die nicht ausgeht...

Karsten
SaMe
Beiträge: 106
Registriert: Di Okt 18, 2005 12:48 pm

Beitrag von SaMe »

Vielen Dank Sebastian, werd ich gleich mal testen.

Edit: Funktioniert einwandfrei. Dankeschön für den Ratschlag!
mh-vision
Beiträge: 42
Registriert: Mi Apr 12, 2006 8:34 am

Beitrag von mh-vision »

Wir setzen Songbeamer hauptsächlcih bei größeren Veranstaltungen, also nicht den normalen GoDies ein. Der erste größere Einsatz war ProChrist, da allerdings noch ohne Kameras. Demnächst möcht ich auch gerne Kameras nutzen.

Mein Plan sieht bislang so aus:

Computer -> Blaupunkt DVM-2000 (Baugleich Panasonic AVE) ->Kamera 1
+->Scartumschaltpult +-->Sat-Receiver +-->Videorecorder (für alte Videobänder) [+--> Kamera 3 ]


[ups, die pfeile müssten andersrum)
Ich hab das bei mir zuhause getestet und das läuft eigentlich ganz gut.
Doch zur Umsetzung hab ich noch einige Fragen:

1. Was nehmt ihr für Kontrollmonitore (Kameras einzeln?, Screensplitter?. reicht s/w?)

2. verwendet ihr ein Talkback zu den Kameramännern? Lässt sich sowas auch zuverlässig mit WalkieTalkies lösen?

3. Was würdet ihr für Kameras empfehlen. Ich bin im Moment ziemlich unentschieden, ob nen "normaler" Camcorder oder ne Schulterkamera besser ist. Für die Veranstaltungen würd ich die Schulterkameras vorziehen (Richtung Sony V5000, oder Panasonic NV-MS), wegen der besseren Bildqualität und der ruhigeren Kameraführung, wobei der Nachteil wieder ist, dass man bessere Stative braucht. Ein Camcorder hätte den Vorteil, dass er auch für andere Zwecke besser nutzbar ist und das material gleich digital aufzeichnet. Fraglich ist für mich aber noch die Bildqualität in der Preisklasse um 300 Euro und Funktionen wie Standby, oder auch die Anzeige von Infos auf dem AV-Ausgang.

4. Was für Kabel verwendet ihr? Wie groß ist der Unterschied auf größere Entfernung zwischen Svideo und FBAS?

5. Wie ist das Verhältnis zwischen Kabellänge und Latenzzeit. Wo geht mehr Zeit verloren? Über Svideo/FBAS oder VGA?


Würd mich freuen, wenn ihr zumindest einzelne Fragen davon beantworten könntet, sry waren jetzt ziemlich viele, die kamen mir aber alle in letzter zeit und ich hab bislang noch keine befriedigende Antwort gefunden..

Seid gesegnet,
matthias
Christian Barz
Beiträge: 198
Registriert: Mi Mai 31, 2006 2:27 pm

Beitrag von Christian Barz »

jesus_shark hat geschrieben:Was gibt es denn für empfehlenswerte Videomischer?
Wo kann man sich über die technischen Sachen schlau machen? (vielleicht Internetseiten)
ich habe mich schon öfters mit Leuten über Videomischer unterhalten und immer fällt der Name EDIROL.
Die bieten nicht nur Videotechnik sondern auch Audio und Lichttechnik.

http://www.edirol.de
mh-vision
Beiträge: 42
Registriert: Mi Apr 12, 2006 8:34 am

Beitrag von mh-vision »

Ich hab mich für Blaupunkt/ Panasonic entschieden, weil man die inzwischen deutlich billiger bekommt und dennoch eine echt brauchbare Leistung haben. Die Edirolpulte bekommt man i.d. R. nur im Neuzustand.
Christian Barz
Beiträge: 198
Registriert: Mi Mai 31, 2006 2:27 pm

Beitrag von Christian Barz »

Josua Klaus hat geschrieben:Welche Kameras besitzt ihr denn?

Also ich suche eine gute, die auf Speicherkarte schreibt, dass man keine beweglichen Teile hat. Hat jemand schon mit solchen Kameras Erfahrung gemacht?
auf dem Sektor gibts viel Billigschrott.
Eine kann ich Dir nur empfehlen, eine Kamera die sogar 3CCD Videochip hat, es ist die Panasonic SDR-S 100 EG-S und kann auf direkt im MPEG2 Format auf SD-Karte aufnehmen. Das Ding kostet bei Computeruniverse 1.049,- € inkl. 2GB SD-Karte.


http://www2.computeruniverse.net/info.a ... ch&pm=b+DE
Christian Barz
Beiträge: 198
Registriert: Mi Mai 31, 2006 2:27 pm

Beitrag von Christian Barz »

Wer extrem am Ball der Technik bleiben möchte, kann sich bei der Wahl der Kamera mal mit dem Gedanken auseinandersetzen, vielleicht jetzt schon eine HDTV-Kamera zuzulegen (auch HDV genannt).
Das kann Sinn machen, denn der Trend geht früher oder später hin zu HD.
Wichtig zu wissen ist, dass die meisten Modelle die zurzeit auf dem Markt sind, sich auf das heutige klassische DV Format umschalten lassen. Also keine Hard und Softwareprobleme und fast alle nehmen mit MiniDV Kassetten auf. Selbst im DV-Modus profitiert man von den HD fähigen Videochips. In der Praxis würde ich es so machen, dass ich das LiveVideo für den Songbeamer, die Kamera im DV-Modus laufen zu lassen.
Wenn dann der Tag kommt, die Technik auf HD umzustellen, klick einfach umschalten.
Heute diesen Schritt schon zu tun ist nicht unmöglich jedoch ist mit sehr viel Geld verbunden, denn HD-Videoschnitt kostet heute noch mehrere tausend Euro. Zweitens arbeitet wahrscheinlich der Songbeamer in dem jetzigen Versionstand noch nicht mit HD-Videovideos zusammen.
Ich denke das ist nichts für die im Forum die eine 300€ Kamera suchen, jedoch für diejenigen die sowieso die 1000€ Schallmauer durchbrechen wollen. Wenn man die Technik von morgen heute schon dazubekommt und trotzdem noch das jetzige DV-Format einsetzen kann ist doch super.

Preisbeispiel für eine HD-Kamera: http://www2.computeruniverse.net/cupro/ ... ch&pm=b+DE
Sebastian
Site Admin
Beiträge: 5386
Registriert: Fr Nov 14, 2003 11:31 pm

Beitrag von Sebastian »

Christian Barz hat geschrieben: Zweitens arbeitet wahrscheinlich der Songbeamer in dem jetzigen Versionstand noch nicht mit HD-Videovideos zusammen.
Alles kein Problem, so lange der richtige Codec installiert ist. SongBeamer ist momentan das einzige Programm, das in der Lage ist, HDTV Videos auf meinem inzwischen nicht mehr ganz aktuellen Notebook ohne Ruckeln abzuspielen... also ich hab zumindest noch kein anderes gefunden. :D
Gruß, Sebastian
Christian Barz
Beiträge: 198
Registriert: Mi Mai 31, 2006 2:27 pm

Beitrag von Christian Barz »

ahh ich sehe Ihr seid total auf dem Laufenden.
Ich krige vor lauter Staunen den Mund nicht zu.
Und welcher Codec wird unterstützt?
HD-WMV , H.264 ? oder andere?
Sebastian
Site Admin
Beiträge: 5386
Registriert: Fr Nov 14, 2003 11:31 pm

Beitrag von Sebastian »

Meine Videos sind im HD-WMV Format. Den Codec bringt der Windows MediaPlayer 9 mit.

Hier gibt es ein paar Testvideos von Sony:
http://bssc.sel.sony.com/BroadcastandBu ... emos.shtml
Gruß, Sebastian
Antworten