SongBeamer Forum Foren-Übersicht SongBeamer Forum
Das Forum zur Software SongBeamer
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Impressum

Video Display mit Steuerung über RS232 (oder vergleichbar)

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    SongBeamer Forum Foren-Übersicht -> Technik Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Andreas2004



Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 54

BeitragVerfasst am: Sa Jan 23, 2016 10:36 pm    Titel: Video Display mit Steuerung über RS232 (oder vergleichbar) Antworten mit Zitat

Hallo,

und DANKE für das Lesen dieses Beitrages!

Wir haben im Gemeindehaus im sogenannten großen Saal seit ca. 10 Jahren einen Videoprojektor in der Decke installiert und dieser wird via VGA mit der Auflösung 1024 x 768 Pixel (= 4:3) angefahren. Wir kommen damit zurecht und brauchen im Grunde auch nicht mehr.
Wir haben im Gemeindehaus erfreulicherweise die Möglichkeit den großen Saal durch eine bewegliche Wand zu vergrößern und den großen und kleinen Saal zu einem Raum zu machen. Aufgrund steigender Besucherzahlen nutzen wir die Möglichkeit in letzter Zeit oft. Der Nachteil in dem kleinen Saal ist, dass man nicht von allen Plätzen gut sieht. Es handelt sich um einen relativ kleinen Bereich in dem die Besucher das Bild des Videoprojektors im großen Saal nicht gut sehen. Um diese kleine Gesamtmenge der Besucher noch gut zu versorgen, kommt eine weiter Projektionsfläche im kleinen Saal in Betracht und die muss rein rechnerisch auch nicht so groß sein.

Wir könnten einen Beamer einsetzen der mit dem gleichen Signal versorgt wird wie das Gerät im großen Saal. Der Nachteil an der Position des Videoprojektors im kleinen Saal ist, dass wir ihn von der Technikecke aus nicht sehen können und damit wäre das Gerät für die Infrarot-Fernbedienung zur Steuerung nicht erreichbar. Kein Problem: Die Steuerung wird über RS232 gemacht. Das bekommen wir in das vorhandene Steuerungskonzept integriert und Kabel ist bei vorhandener Möglichkeit drahtlosen Bedienmöglichkeiten vorzuziehen. – Die Thematik des Bildformates haben wir im Blick, darauf will ich hier nicht eingehen.

Nun ist es so, dass man im kleinen Saal auch ein 50“ – 60“ Display hin hängen könnte, das Ding wäre auch schön leise. Nun frage ich mich, ob es solche Displays auch mit Fernsteuermöglichkeit gibt, vergleichbar wie mit RS232 (oder vergleichbar) beim Videoprojektor. Ich habe noch nicht den richtigen Suchstring für solche Displays und daher noch nichts Passendes gefunden. Kann jemand von Euch mir hier auf die Sprünge helfen? Wo findet man solche Lösungen, gibt es sowas überhaupt oder ist mein Ansatz falsch?

Ich freue mich auf Eure Beiträge.

Schöne Grüße,
Andreas.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nandus



Anmeldedatum: 31.03.2009
Beiträge: 56

BeitragVerfasst am: So Jan 24, 2016 1:20 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hier mal kurz mein String bei Google
"Messedisplay RS232" der erste Treffer,
aber ob das in die Preisvorstellung geht die vor hattes....
RS232 zur Steuerung würde ich mal als ProFeature mit ProPreisen bezeichen.

Aber wozu braucht man den ein RS232 Eingang, reicht einmal anmachen und nachher ausmachen nicht aus?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
d010101



Anmeldedatum: 17.12.2007
Beiträge: 85

BeitragVerfasst am: So Jan 24, 2016 8:28 pm    Titel: Antworten mit Zitat

das hab ich spontan dazu gefunden:

http://www.nec-display.com/ap/en_display/v651_551_462_422/
http://panasonic.net/prodisplays/products/lf50/function.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andreas2004



Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 54

BeitragVerfasst am: So Jan 24, 2016 9:00 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Nandus,
hallo d010101

DANKE für die Infos, das ist ein guter Anfang. Für die konkrete Situation wird nach der ersten Einschätzung wohl ein Videoprojektor günstiger sein, „der Käse ist aber noch nicht gegessen“.

Zu Deiner Frage Nandus, ob die Funktion EIN/AUS nicht reicht. Das ist eine nicht einfache Frage. – Im Grunde reicht das schon, trotzdem:

Derzeit ist unsere Steuerung für den vorhandenen Videoprojektor recht einfach: Der Strom wird über eine Tasterfunktion eingeschaltet, bedient wird er dann mit der Kabelfernbedienung des Projektors. Der Projektor fabriziert lt. Datenblatt im ECO-Modus ein Betriebsgeräusch von 34 db. Wenn der Luftfilter sich langsam zusetzt ist das auch deutlich zu hören weil das Betriebsgeräusch im Pegel zunimmt. Das Betriebsgeräusch wirkt gerade noch nicht störend, aber lauter soll es nicht werden. Wenn der Projektor mittels Kabelfernbedienung ausgeschaltet wird, dann wird der Strom auf diesem Stromkreis mit einer Automatik abgeschaltet, sobald der interne Lüfter das Gerät runtergekühlt hat.

Während einer Veranstaltung läuft der Projektor nicht immer. Es gibt durchaus noch einige Prediger die ohne Präsentation auskommen. Wegen des Betriebsgeräusches schalten wir den Projektor dann für die Zeit einfach aus.

Nun ist es selten aber auch so, dass wir kurz vor einer Veranstaltung manchmal noch Präsentationen oder Videos bekommen die wir vor der Veranstaltung nicht mehr in Ihrer Lauffähigkeit ausprobieren können. Ist nicht oft, aber kommt doch oft genug vor um es nicht vernachlässigen zu können. Wenn im Vorprogramm der Projektor nicht gebraucht wird, dann schalten wir Ihn mittels Kabelfernbedienung in den Modus „Schwarzbild“ um. Der Videotechniker kann ab dem Moment frei alles Mögliche im Songbeamer machen, ohne Gefahr zu laufen, z.B. durch Bedienfehler, ein unpassendes Bild auf den Projektor zu bekommen. - Soweit zu dem vorhandenen Anzeigegerät.

Wenn ein weiteres Anzeigegerät dazu kommt die einfach das gleiche Bild bekommen soll, dann muss für diese Funktion „Schwarzbild“ auch auf dem neuen Anzeigegerät verfügbar sein. Aber es müssen dann beide Geräte in den Modus geschaltet werden und das ist fehleranfällig, wenn man auf einmal zwei Fernbedienungen vor sich hat. Und dann soll man auf keinen Fall auf eine Infrarot-Fernbedienung angewiesen sein. Das Ziel: Einen Button drücken und alle vorhanden Anzeigeräte sollen in den Modus „Schwarzbild“ umgeschaltet werden, und das geht via RS232 einfach gut, egal wieviele Anzeigegeräte dran hängen.

Weiterhin wollen wir, und das habe ich vorher nicht geschrieben, in dem Zuge von 4:3 auf 16:10 und HDMI-Kabelwege umstellen. Trotzdem muss ja 4:3 weiter verfügbar bleiben. Mit RS232 und dem richtigen Steuerbefehl, können alle Anzeigegeräte mit einem Druck auf den Button gleichzeitig in das vom Videotechniker gewünschte Format „gezwungen“ werden. Die automatische Bildsynchronisation welche diese Geräte im Grunde alle haben, sieht unschön aus, wenn erstmal das Bild 2-3 x flackert bis der Projektor im richtigen Videomodus ist. Und zu guter Letzt können die Anzeigegeräte auch zusammen mit einem Button ausgeschaltet werden. Das ist sogar ein Fortschritt zu jetzt, da die RS232-Kopplung für den vorhandenen Videoprojektor derzeit nicht realisiert ist, weil sie noch nicht gebraucht wird.

Soweit erstmal die Gedanken. Ist das verständlich geschrieben? – Für Anregungen bin ich weiterhin dankbar. Wir befinden uns erst am Anfang der Planungen.

Schöne Grüße,
Andreas.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elo22



Anmeldedatum: 14.05.2006
Beiträge: 752

BeitragVerfasst am: Di Jan 26, 2016 6:08 pm    Titel: Re: Video Display mit Steuerung über RS232 (oder vergleichba Antworten mit Zitat

Andreas2004 hat Folgendes geschrieben:

Wir könnten einen Beamer einsetzen der mit dem gleichen Signal versorgt wird wie das Gerät im großen Saal. Der Nachteil an der Position des Videoprojektors im kleinen Saal ist, dass wir ihn von der Technikecke aus nicht sehen können und damit wäre das Gerät für die Infrarot-Fernbedienung zur Steuerung nicht erreichbar. Kein Problem: Die Steuerung wird über RS232 gemacht. Das bekommen wir in das vorhandene Steuerungskonzept integriert und Kabel ist bei vorhandener Möglichkeit drahtlosen Bedienmöglichkeiten vorzuziehen. –

Warum nicht über Netzwerk?

Lutz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Matze M



Anmeldedatum: 16.02.2009
Beiträge: 168
Wohnort: Gau Algesheim

BeitragVerfasst am: So Jan 31, 2016 8:02 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

schau auch mal hier, da wurde so einähnliches Tema diskutiert, vielleicht sind hilfreiche Infos dabei?
https://forum.songbeamer.de/viewtopic.php?t=1925

Wie sich mir eure Herausforderung darstellt, würde ich euch in jedem Fall zu nem Bildschirm raten!

Hier gibt es viele Modelle, die über RS232 oder IP steuerbar sind. Einige Links zu profesionellen Geräten (denn diese haben das) gibt es oben ja auch schon.

Im Konsumer Bereich ist das seltener zu finden. Schaue hier mal bei Sharp, die hatten das lange Zeit. Aber auch im Profi / Semi Profi Bereich gibt es schon erschwingliches (NEC E-Serie, Samsung, Sony mal schauen). Die Themen Auflösung, Kontrast (beim Beamer ist ja das Weiß der Projektion der Schwarzwert Shocked ) , keine Lampe, Geräusch etc. sind euch ja bekannt.

Zum Thema Steuerung empfehle ich euch eine kleine "Mediensteuerung".
Wir haben bei uns eine mit 8 Tasten und einer gewissen Programmierbarkeit (siehe auch Link oben). Da kannst du dann kleine Makros hinterlegen. Ein Tastendruck löst dann z.B. eine Folge von RS 232 oder IP Befehlen aus die an der jeweiligen Schnittstelle dann ausgegeben wird. Je nach Steuerung können auch noch Kontakte angesteuert werden um z.B. eine Leinwand zu fahren oder ein Stromschaltrelais anzutriggern...

Da wir eine ähnliche Thematik mit unserer Empore haben, kenne ich das Thema gut.
Wir haben z.B. Szenarien die bei Video Projektion unseren 4:3 Projektor in den 16:9 Modus schaltet und eine, die bei Kamerabild auf dem Monitor den Projektor auf Blank schaltet. Details gerne über PN oder hier im Forum falls von allgemeinem Interesse.

Hier mal 2-3 Links zu brauchbaren und leicht zu Programmierenden Systemen.
http://www.extron.de/product/listbytype.aspx?subtype=628
http://www.extron.de/product/prodtype80.aspx?t=medialinkplus
http://www.kramergermany.com/products/default.asp#filters?&groupli=3&src=2&subgroupli=6
http://www.amx.com/products/categoryControlPads.asp

Auuch hier gerne nähere Infos auf Nachfrage Smile

LG MM
_________________
Und ich werde dem Getöne deiner Lieder ein Ende machen, und der
Klang deiner Lauten wird nicht mehr gehört werden. Hesekiel 26,13
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Andreas2004



Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 54

BeitragVerfasst am: Fr Feb 05, 2016 9:39 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Lutz,

die Steuerung kann anstelle von RS232 auch über IP erfolgen, ist im Grunde egal. Wichtig ist, das man im Ergebnis die Steuerung so gestaltet, das man mit einem Tastendruck für sämtliche Anzeigegeräte die vorher hinterlegten Settings quasi als Szene aufrufen kann. - Wir wollen vermeiden uns auf jedem Anzeigegerät durch Web-Konfigurationen kämpfen. Damit wird im Livebetrieb zu viel Zeit vertrödelt.

Schöne Grüße,
Andreas.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andreas2004



Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 54

BeitragVerfasst am: Fr Feb 05, 2016 10:20 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

und vielen DANK für die Infos! Die Suchbegriffe waren gut und eine super Ausgangsposition. Ich habe vorher echt auf dem Schlauch gestanden.

Vielen Dank auch dir Matze M, für die konkreten Anregungen! Hier ein aktueller Planungsstand.

Im unteren problematischen Bereich tendieren wir zu einem Display. Aus optischen Gründen hätten wir lieber einen Beamer, der ließe sich in der Dachkonstruktion schön verstecken ... aber der ist wieder laut im Gegensatz zu einem Display .... es ist ein Jammer, dass es nichts perfektes gibt auf dieser Welt.

Als Kabelwege planen wir HDMI und auf weiteren Strecken mit Extendern über geschirmtes CAT7-Kabel. SDI oder HDBaseT wäre auch toll, aber für unser empfinden zu professionell. Wenn in ein paar Jahren mal ein unbedarfter Techniker auf Fehlersuche gehen muss, dann hält er Technik in der Hand die kein Privater kennt. Das wird uns mit HDMI hoffentlich nicht passieren.

Als Umschaltmatrix für das Videobild haben wir ein Produkt von Kramer (VS-41HC) ins Auge gefasst, hier klären wir noch Detailfragen, ob sich das Gerät auch so verhält wie gewünscht.

Wir haben für uns bezahlbare Displays von iiyama mit RS232 gefunden. Wegen der Displaygrösse fehlt uns noch die Sicherheit: Da werden wir mal mit einem Beamer ein Bild im Zielbereich projizieren und so die richtige Größe sicher herausfinden. Mit der Faustformel haben wir die Größe schon eingrenzen können.

Die Mediensteuerungen auf die Du verweist kannte ich noch nicht. Da wir allerdings schon eine KNX-Steuerung mit Touchscreen in Betrieb haben, ist das primäre Ziel die Steuerung der Anzeigegeräte in die vorhandene Steuerung zu integrieren. - Aber hier ist auch noch nicht aller Tage Abend. Sollte uns diese Lösung zu kompliziert sein, dann werden wir über so eine kleine Mediensteuerung nachdenken.

Das mit der Empore steht uns auch noch bevor. Die ist architektonisch sehr schön, aber mehr ein langgestreckter Schlauch und mit einer Dachkonstruktion, welche den freien Blick auf die Bühne als ganzes zuverlässig verhindert. Hier brauchen wir 2-3 und dann nicht ganz so große Displays die alle das gleiche zeigen. Auch deshalb ist es recht wichtig, das wir jetzt "unten" schon mal Probleme lösen, die uns "oben" auf der Empore erwarten. Wenn die Empore hinzukommt, dann werden wir auch noch eine Kamera brauchen und für die Empore ein eigenes Videobild produzieren müssen. Wahrscheinlich muss dann auch noch das Bühnenlicht verstärkt werden, damit die Kamera ein gutes Bild bekommt. Aber das ist alles nicht akut, nur muss jetzt die Infrastruktur richtig vorgebaut werden. Die Investition soll auch in drei Bauabschnitten getätigt werden. Wir in der Technik machen das auch nur nebenbei, sind deshalb auch nicht so schnell mit der ganzen Sache und können eh nicht alles an einem Tag verbauen.


Wir treiben die Planungen weiter. Für weitere Gedanken sind wir gerne offen! Auch jederzeit für Rückfragen.

VIELEN DANK Euch allen, die Ihr hier geschrieben habt, für die Hilfe!

Schöne Grüße,
Andreas.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    SongBeamer Forum Foren-Übersicht -> Technik Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de