HDMI-Extender Kabel oder Funk

Alles zu Technik in der Gemeinde
Antworten
Sneak-L8
Beiträge: 63
Registriert: Mi Apr 25, 2007 6:21 am

HDMI-Extender Kabel oder Funk

Beitrag von Sneak-L8 »

Hallo zusammen,

in unserer Kirche haben wir bereits zwei Beamer im Einsatz. Da diese aber nicht von allen Stellen einsehbar sind, kommen zwei weitere 40"-Monitore zum Einsatz. Aufgrund weiterer Wünsche soll nun ein dritter Monitor dazukommen oder einer der beiden exisiterenden an eine dritte Stelle kommen.

Ein Beamer ist direkt mit HDMI-Kabel aus einer Kramer 4x2-Matrix angesteuert, der zweite über einen HDMI-Extender (Kramer).
Bisher hab ich am 1. Ausgang der Matrix zwischen Beamer und Matrix zusätzlich einen HDMI-Splitter installiert, über einen HDMI-Extender per Cat5-Kabel einige Meter nach vorne verlängert, dort auf einen HDMI-Splitter der dann per 10m und 15m HDMI-Kabel die Monitore bedient. Etwas abenteuerlich, aber funktioniert (zumindest bei 1024x768) ...

Aufgrund der dritten Position, die sich nicht in der Nähe der bisherigen Monitore befindet, bin ich nun am Überlegen, den Wust durch etwas Übersichtlicheres zu ersetzen.
Die Idee ist ein Multicast-HDMI-Extender, an den ich zahlreiche Empänger anhängen könnte. Dann muss aber neben Strom zumindest Cat5 verlegt werden, was ist einer alten Jugendstilkirche nicht ganz einfach ist. Alternativ könnte man auch die HDMI-Funk-Übertrager nutzen. Die gibt es zeilweise zwar auch mit Multicast, aber 1x Set + 1x weiterer Empfänger sind teurer als zwei einfache Übertrager ohne Multicast.

Die neuen Sachen sollten natürlich FullHD unterstützen, falls die Beamer und Monitore mal aufgerüstet werden. Was könnt Ihr da empfehlen?
Also zum Einen welche Technik und zum anderen, ob es gleich Kramer sein muss oder es auch Geräte von Ligawo, Lindy etc. tun, die nur ein Bruchteil kosten?
Fürs Erste habe ich leider nur ein Budget von 300€ zugestanden bekommen, darüber muss ich neu verhandeln... :oops:

Liebe Grüße
Sneak-L8
flobse
Beiträge: 58
Registriert: Fr Mai 01, 2009 9:51 pm
Wohnort: Stuttgart

SDI als Übertragungsmedium / -protokoll

Beitrag von flobse »

Guten Morgen,

die 300€ wirst Du damit zwar sprengen, aber SDI als Übertragungsweg lohnt sich allemal. So kannst Du zwischen zwei Geräten locker ein Kabel mit bis zu 100m (FullHD, bei UltraHD (bis zu 8k) sind es noch 50) rechnen.
Geräte kann ich von Blackmagic Design empfehlen. Bei diesen Geräten kannst Du auch sehr einfach das Signal durchschleifen (was bei der Anzeige des selben Bildes auf allen Anzeigeräten interessant ist).
Du wirst beim PC einen Konverter brauchen von HDMI nach SDI und bei den Anzeigegeräten von SDI nach HDMI.

Als Kabel werden recht günstige Koaxkabel (~0,5€/m) verwendet, die einen Wellenwiderstand von 75Ohm haben müssen. Die Stecker kannst Du darauf selbst crimpen (günstige Crimpzangen gibt es schon ab ~20€).

Du kannst Dich auch gern mal nach Geräten von anderen Herstellern umschauen. Die gibt es teilweise schon ab ~30€, mit Durchschleifmöglichkeit ab ~100€. Die Alternative wäre ein SDI-Splitter ab 50€ (1in, 4 out).

Bei Fragen hierzu kannst Dich auch gerne direkt mit mir in Kontakt setzen.

Mach's gut. Sei gesegnet.
Viele Grüße

PS: Von einer Funklösung rate ich gerade in Kirchengebäuden komplett ab. Die Ausfallrate / -warhscheinlichkeit ist einfach zu groß.
So viele Menschen wollten Gott sein –
aber nur ein Gott wollte Mensch sein!
Sneak-L8
Beiträge: 63
Registriert: Mi Apr 25, 2007 6:21 am

Beitrag von Sneak-L8 »

Hallo,

vielen Dank für Deine Hinweise. Dann würde ich mich auf eine Kabellösung fokussieren.

Ein SDI-Splitter könnte in der Tat sinnvoll sein, um ein paar Sender zu sparen (Anzeige ich überall das gleiche).

Allerdigns muss ich dann auch Bereiche neu verkabeln, wo schon/bisher nur Cat5 liegt.

Wie ist es denn bei SDI mit Signalverzögerung? Es wären ja, Sender, Splitter und Empfänger. Sind die Latenzen da besser oder schlechter als bei HDMI-Extendern über Cat5? Oder gibt es andere Vorteile von SDI?

Hat jemand Erfahrung, bei Switched HDMI-Extendern, ob es wirklich problemlos möglich ist, einen Switch gemeinsam mit normalem LAN (oder gar einer Nexus) zu benutzen? Manche Rezensenten schreiben das ja, bin aber etwas skeptisch.

Viele Grüße
Sneak-L8
flobse
Beiträge: 58
Registriert: Fr Mai 01, 2009 9:51 pm
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von flobse »

Da SDI auch von Fernsehsender / -anstallten verwendet wird, hat es quasi keine wirkliche / merkbare Verzögerung.

Eine Verzögerung hast Du hauptsächlich dann, wenn Kameras, Videomischer, Beamer, ... nicht synchronisiert sind. Da Du mit SDI im professionellen Bereich bist, spricht man nicht mehr von msec, sondern von Frames.
In unserer Gemeinde haben wir mehrere Blackmagic-Produkte im Einsatz und merken dabei keine Verzögerung. Wenn man sie nachmisst / messbar macht, kommt man evtl. auf 1-2 Frames/sec. Bei 25 Frames/sec kann man dies vor allem bei Bildschirmen / Beamer ohne Kameras (sprich ohne Livebild) quasi vernachlässigen.
Ich kenne die von Dir angesprochenen Extender, habe aber dazu keine Erfahrung und kann daher nichts sagen.

Über den Daumen gepeilt kann man sagen, dass wenn das Gerät günstig ist, die Verzögerung größer wird. Aber für Deinen Fall, so sehe ich es, kannst Du die Verzögerung vernachlässigen.
Allerdigns muss ich dann auch Bereiche neu verkabeln, wo schon/bisher nur Cat5 liegt.
Aber es lohnt sich aus meiner Sicht. Denn so kannst Du relativ einfach irgendwann später auf eine höhere Auflösung wechseln ohne die Verkabelung anzupacken. Du musst nur die Bildschirme / Beamer und die Konverter / Wandler austauschen.

Mach's gut. Sei gesegnet.
Viele Grüße
So viele Menschen wollten Gott sein –
aber nur ein Gott wollte Mensch sein!
Antworten