Stage-Monitor Ausgabe für Videomischpult

Hier könnt ihr alle Probleme mit SongBeamer schreiben
Antworten
Gerald B.
Beiträge: 1
Registriert: So Aug 30, 2020 6:27 pm

Stage-Monitor Ausgabe für Videomischpult

Beitrag von Gerald B. »

Liebe Songbeamer-Nutzer,
Lieber Sebastian,

gibt es vielleicht eine Lösung zu unserem Problem, dass bei der Ausgabe auf dem Stage-Monitor aufgetreten ist?

Ausgangssituation:
Durch die Coronasituation findet unser Gottesdienst gerade parallel als Päsenzveranstaltung mit gleichzeitiger Übertragung als Livestream statt.
Für die Präsentation im Gottesdienstsaal benötigen wir die Anzeige der Liedtexte am oberen Bildrand, für den Livestream möchten wir die Texte am unteren Bildrand anzeigen.
So kam die Idee auf, die Ausgabe des Stagemonitors als separaten Kanal in das Videomischpult einzuspeisen und dann auf das Livebild zu blenden. Da wir die Texte weiß auf schwarz anzeigen, ist das Überblenden an sich kein Problem.
Doch die Ausgabe auf dem Stagemonitor lässt sich nicht entsprechend konfigurieren.

Probleme:
1. Auf dem Stagemonitor lässt sich die Textposition nicht separat festlegen.
2. Die Schrift auf dem Stagemonitor wird größer dargestellt als auf dem Beamerbild und die Zeilenumbrüche stimmen nicht mehr.

Technisches:
- Auflösung Beamer: 1024 x 768 (natives Seitenverhältnis 4:3), Darstellung/Ausgabe aus Songbeamer jedoch als 16:9
- Benötigte Einstellung der Auflösung bzw. Ausgabe des Stagemonitors für das Mischpult: Full HD

Fragen / Gedanken:
- Liegt hier durch die unterschiedlichen Auflösungen ein technisches Problem vor, dass sich nicht lösen lässt? Für Windows ist der Beamer ja immer noch ein 4:3 Ausgabegerät, auch wenn die Ausgabe durch Songbeamer auf 16:9 erfolgt.
- Würden die Probleme nicht auftreten, wenn ein Full HD Beamer angeschlossen wäre?
- Ließe sich ein Feature für Songbeamer programmieren, dass sich die Textposition auf dem Stagemonitor unabhängig vom Hauptausgabekanal einstellen lässt? Oder bräuchte man dafür zwei Grafikkarten?
- Gäbe es irgend eine andere Lösung, beispielsweise mit einer Upscaling Hard- oder Software, sodass auch auf dem Stagemonitor die Ausgabe zunächst auf 1024 x 768 erfolgen kann?

Über Lösungsvorschläge oder die richtigen Einstellungen der Ausgaben würde ich mich sehr freuen!
sirdud
Beiträge: 20
Registriert: So Mär 29, 2020 8:44 pm

Beitrag von sirdud »

Lieber Gerald,

bei uns in der Gemeinde nutzen wir ein etwas anderes Setup, das Ihr bei Euch aber auch alternativ einsetzen könntet:

Songbeamer kann in der aktuellen Version die Texte per NDI ausgeben. Das ist quasi ein virtueller Bildschirm, der seine Wiedergabe als Netzwerkoutput sendet.

Wenn Ihr auf dem Songbeamer Rechner zusätzlich die NDI Tools von ndi.tv installiert, könnt Ihr die Ausgabe des NDI Streams im NDI Monitor anzeigen lassen. Den NDI Monitor gebt Ihr im Vollbild auf dem HDMI Ausgang wider, an den das Videomischpult angeschlossen ist.

Die Textposition auf dem NDI Monitor kann in Songbeamer konfiguriert werden. Dann spielt es keine Rolle, wo auf dem Beamer der Text steht. So machen wir das bei uns allerdings mit 2 PCs, da wir sowieso einen PC extra zur Konfiguration des Videomischpults (ATEM Mini pro) haben.

Gruß
Bernd
Wolff
Beiträge: 39
Registriert: Mo Dez 03, 2007 8:22 pm

Beitrag von Wolff »

Moin

Wir machen es noch anders.
Es gibt eine Songbeamer Remote Funktion. (Vielleicht hat jemand gerade die Info's dazu)
Wir haben ein Rechner wo der beamer und ein Stage Monitor angeschlossen ist. Für den Livestream haben wir einen weiteren Laptop mit Songbeamer den wir von dem Beamerrechner fernbedienen.

Somit können wir verschiedene Hintergründe und Textausrichtungen etc. haben. So sind auch verschiedene Bildformate und Auflösungen kein Problem. Es gehen sogar Powerpoint's. Video's oder Bilder gehen bei uns leider nicht. Das ist aber auch nicht so wichtig.

Damit das ohne Verzögerung funktioniert sollten beide PC's nicht über's Wlan gehen sondern über eine Lanverbindung ans Netzwerk verbunden sein.

Ciao Dominik
BeSt
Beiträge: 8
Registriert: Do Apr 25, 2019 8:59 am

Beitrag von BeSt »

Ich versuche grade genau das hinzubekommen:
sirdud hat geschrieben: Wenn Ihr auf dem Songbeamer Rechner zusätzlich die NDI Tools von ndi.tv installiert, könnt Ihr die Ausgabe des NDI Streams im NDI Monitor anzeigen lassen. Den NDI Monitor gebt Ihr im Vollbild auf dem HDMI Ausgang wider, an den das Videomischpult angeschlossen ist.

Die Textposition auf dem NDI Monitor kann in Songbeamer konfiguriert werden. Dann spielt es keine Rolle, wo auf dem Beamer der Text steht. So machen wir das bei uns allerdings mit 2 PCs, da wir sowieso einen PC extra zur Konfiguration des Videomischpults (ATEM Mini pro) haben.
Ich habe die NDI-Tools heruntergeladen und den NDI-Monitor mit dem Songbeamer verbunden und schon sehe ich dort (zumindest im Test nur auf meinem Notebook ohne das ATEM dran) die Liedtexte auf dem NDI-Monitor. So weit, so gut.

Nun habe ich folgendes Problem: Wenn wir einen Gottesdienst streamen, dann haben wir teilweise gar keinen zweiten Monitor bzw. Beamer am Songbeamer-Notebook dran. Sobald ich hier dann eine Folie anklicke, die ich auf dem NDI-Monitor anzeigen will, wird die Folie auch im Vollbild über meine Notebook-Oberfläche angezeigt. Ich kann also offenbar nicht "NUR" auf dem NDI anzeigen, sondern nur "ZUSÄTZLICH" zu der normalen Ausgabe des Songbeamers.

Kann ich das irgendwie umgehen? Ich möchte nach möglichkeit (je nach Situation) wählen können, ob ich die Ausgabe nur auf einem zweiten Songbeamer-Monitor sehen will oder nur auf dem NDI-Monitor oder eben beides.

Danke für jede Hilfe

Benni
JohNM
Beiträge: 2
Registriert: Sa Jan 10, 2015 6:46 pm

Songbeamer Bild im Stream

Beitrag von JohNM »

Wir haben das etwas anders gemacht. PC mit einem VGA Ausgang auf Beamer, der andere VGA Ausgang ist am lokalen Monitor zur Steuerung.
Streaming über ATEM Mini Pro, 2 bis 3 Kamera, weiterer PC für das Management vom ATEM mini. Ton vom X32 in den ATEM.
Um jetzt das Beamerbild in den Stream zu bekommen, erstmal ein VGA Splitter 1auf2 in das BeamerVGA, dann dieses VGA per VGA->HDMI Konverter als eine HDMI Quelle am ATEM mini aufgelegt. Damit kann der Video Operator, der einen Preview Monitor hat, so mit dem Beamer Bild spielen, wie er möchte. Es sind allerdings keine Bauchbinden, sondern so, wie es auf der Leinwand kommt. Aber mit PIP Funktion gestalterisch einsetzbar. Dann -und dass hat uns echt geholfen- da das Audio Mischpult X32 im GodiSaal steht und wir immer Probleme mit unvollständigem Ton im STream hatten,... wir spielen den Ton, so wie er in den ATEM mini geht auch in einem Raum auf eine Monitorbox ein und mischen in dem Raum mittels X32Edit remote nur diesen Stream-Ton. Da der Audio-Mischer aber auch die Bildsituation im Saal sehen muss, haben wir das ATEM mini Preview Signal auf einen HDMI Splitter gelegt, von dort zum Preview Monitor des Video Operators und über einen HDMI->USB Converter in einen kleinen PC geschickt, der dann diese "Webcam" per NDI in den anderen Raum schickt, wo der Stream-Mischer den wieder empfängt und per NDI Studio Monitor darstellt. In dem Raum kann der Stream-Mischer dann einen guten Analog-Ton über die Monitorbox bekommen, aber auch den Ton wie er in den Stream geht über den Preview Monitor. Wir verwenden in dem Raum ein Laptop, auf dem Deckel-Bildschirm läuft das X32Edit, auf einem angeschlossenen Schirm (32 Zoll, HDMI, normaler Fernseher) die Kopie des Preview-Bildes des ATEM mini. Das klappt richtig gut, der Zeitversatz im NDI Bild ist gering, es reicht perfekt zum Tonabmischen. Seitdem kann nur noch, wie mir passsiert, der Stream Mischer ein Instrument vergessen, ... :? . Zählt jetzt bitte nicht, wieviele Rechner und Bildschirme unterwegs sind ...
Noch eine Bemerkung, die Splitter, Converter, usw sind bei den üblichen Versendern für um die zehn bis zwanzig Euro zu bekommen, es ist mehr das Problem, genügend passende Kabel zusammen zu bekommen. Ich muss allerdings sagen, dass es bei uns netzwerkmäßig einfach ist, da wir vor einigen Jahren im Rahmen einer Renovierung komplett auf ein Gigabit Netzwerk mit VLANs gegangen sind. Der Rechner aus der Beschreibung sind allerdings zusammengesucht und teilweise älter, und hier die Warnung, dass sich NDI bei älteren Rechner teilweise nicht starten lässt. Alernativ kann man aber OBS probieren, ist ein bischen mehr Bedienung, macht aber im Prinzip das gleiche, wenn entsprechend eingestellt. Allerdings sind die NDI Tools schön kompakt und auf die Aufgabe konzentriert. Ich hab sogar ein Tool für einen Raspberry PI probiert, das einfach nur als NDI Empfänger läuft und einen Bildschirm füttert. Diesen experimentellen Setup wollte ich meine Mitstreitern aber nicht zumuten und es blieb bei Windows PCs.
elo22
Beiträge: 761
Registriert: So Mai 14, 2006 3:35 pm
Kontaktdaten:

Re: Songbeamer Bild im Stream

Beitrag von elo22 »

Hallo,
JohNM hat geschrieben:Wir haben das etwas anders gemacht. PC mit einem VGA Ausgang auf Beamer, der andere VGA Ausgang ist am lokalen Monitor zur Steuerung.
Streaming über ATEM Mini Pro, 2 bis 3 Kamera, weiterer PC für das Management vom ATEM mini. Ton vom X32 in den ATEM.
Um jetzt das Beamerbild in den Stream zu bekommen, erstmal ein VGA Splitter 1auf2 in das BeamerVGA, dann dieses VGA per VGA->HDMI Konverter als eine HDMI Quelle am ATEM mini aufgelegt.
Da hätte ich dem Rechner schon lange ein passsende Karte mit HDMI verpasst.

Lutz
Sebastian
Site Admin
Beiträge: 5368
Registriert: Fr Nov 14, 2003 11:31 pm

Beitrag von Sebastian »

BeSt hat geschrieben:Kann ich das irgendwie umgehen? Ich möchte nach möglichkeit (je nach Situation) wählen können, ob ich die Ausgabe nur auf einem zweiten Songbeamer-Monitor sehen will oder nur auf dem NDI-Monitor oder eben beides.
Die Ausgabe der Präsentation kann in den Optionen deaktiviert werden. Dann kannst du auch nur die NDI Ausgabe nutzen.
Gruß, Sebastian
Antworten